Schutzkonzept

"Unsere Pfarrei soll ein sicherer Ort für alle sein, geprägt von einer Kultur der Achtsamkeit."

Diesem Grundsatz folgend, haben wir unter Beteiligung möglichst vieler Akteure in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Pfarrei und den Engagierten im Bereich der Senioren-, Kranken- und Behindertenpastoral ein Institutionelles Schutzkonzept entwickelt.

Dabei geht es uns darum den uns anvertrauten Menschen mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen und sie vor jeder Art von körperlichem und seelischem Schaden, vor Missbrauch und Gewalt zu schützen.

Im vorliegenden Schutzkonzept finden Sie die Grundlagen und Prinzipien unseres Handelns, eine Liste von Ansprechpartnern sowie Handlungsleitfäden.

Als einzelne Downloads finden Sie hier zusätzlich:

- die Liste der Ansprechpartner

- die Handlungsleitfaden Kinder und Jugendliche

- den Handlungsleitaden erwachsene Schutzbedürftige

- eine Dokumentationsvorlage im Vermutungsfall

- eine Einverständniserklärung für Film- und Fotoaufnahmen

- den Verhaltenscodex.

Bei Fragen können Sie sich gern an die Präventionsfachkräfte der Pfarrei wenden:

- Kerstin Arndt, Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums der Pfarrei

(Tel: 02932 24563)

- Ute Völlmecke, Gemeindereferentin der Pfarrei, Kirchliche Organisationsberaterin

(Tel: 02932 8055192)